Liebe Gäste der Goldenen Spinne,

wieder gilt es Geduld zu beweisen.
Aufgrund der aktuellen Vorgaben von Regierungsseite
bleibt unser Haus ab Montag den 22. November 2021 bis auf Weiteres geschlossen.
Anfragen oder Reservierungen für die Zeit nach der Lockdown- Periode senden Sie bitte an
 reservations@goldenespinne.at
Wir wünschen unseren geschätzten Gästen das Allerbeste und freuen uns auf ein Wiedersehen.
Ihr Team der Goldenen Spinne

 

Spielen am Stadtpark – seit 1909

HOTEL GOLDENE SPINNE

Ins Stundenhotel. Gekommen, um zu kommen.
Bei uns mit großer Tradition, unverwechselbarem Stil und viel Liebe zum Detail.

Freiheit atmen, Geschichte genießen.
Stunden vergehen, Erinnerungen bleiben.

Seit mehr als 110 Jahren ist Die Goldene Spinne das Stundenhotel am Wiener Stadtpark.
Liebevolles Service und gelebte Sauberkeit erwarten Sie genauso wie inspirierendes Interieur und Diskretion nach außen.

Ein Haus mit bewegter Geschichte für bewegte Geschichten.
Mit prickelndem Flair für sinnliche Begegnungen. Mit Mut zur Tradition und Lust auf Neues.

Oder, wie es eine Kundin ausdrückte:
"Die Spinne ist eine erinnerungslose und doch wissende Komplizin der Leidenschaft."

Wir machen’s uns.
Gemütlich.
Im Stundenhotel.

Herzlich willkommen!

ZIMMER

ZIMMER PREISE

Bis zu sechs Stunden
Zimmerkategorie Montag - Freitag Samstag & Sonntag
Einzelzimmer Dusche/WC € 62,- € 48,-
Doppelzimmer Dusche/WC € 72,- € 66,-
Doppelzimmer mit Wanne € 88,- € 75,-

RESERVIERUNG

Bitte rufen Sie uns an oder reservieren Sie online direkt über diesen Link.

Hotel Goldene Spinne

Ein Ort mit besonderer Geschichte für besondere Geschichten

Im 19 Jahrhundert bestand unser Haus als Cafe-Restaurant „Zur Goldspinnerin“. Hier verkehrte vorwiegend bürgerliches Publikum, aber auch Persönlichkeiten wie Johannes Brahms oder Ludwig van Beethoven zählten zu seinen Gästen.

Im Jahre 1909 wurde das Hotel, nach einer Aufstockung, in „Goldene Spinne“ umbenannt. Ihr heutiges Gesicht erhielt die Fassade von Wiens größtem Stundenhotel nach einem Bombentreffer im zweiten Weltkrieg. Im Laufe der Jahre veränderte sich das Stammpublikum. Vor dem Ersten Weltkrieg kamen vorwiegend Schichtarbeiter aus den nahegelegenen Fabriken zur Übernachtung. Danach avancierte das Hotel immer mehr zum Ort der Begegnung zwischen käuflichen Damen und ihren Freiern.

Diese sehr bewegte Zeit endete Mitte der 1970er Jahre mit Veränderungen in der Innenstadt. Die Errichtung von Fußgängerzonen, Einkaufsstraßen und Lokalen für den gehobenen Geschmack führte zur Verdrängung des Striches aus dem Bereich des Kohlmarktes, der Kärntnerstraße und der Seilerstätte.

Damit verlor sich der häufige Besuch von Damen des „ältesten Gewerbes der Welt“ in unserem Hotel. Vielen Wienerinnen und Wienern blieb die „Goldene Spinne“ aber der Inbegriff des diskreten Stundenhotels. Da wir uns dieser Tradition bis heute verpflichtet fühlen, atmen viele unserer Zimmer ganz bewusst das Flair der erotischen Begegnung.

Virtual Tour Hotel Goldene Spinne

Linke Bahngasse 1a

1030 Wien

Telefon: 01/7124486

Mail: reservations@goldenespinne.at

Weitere Informationen können sie der von Google Maps zur Verfügung gestellten Karte entnehmen:

ANFAHRT